WhatsApp-Image-2020-02-07-at-10.03.53-2.jpeg

Messi Wohnung entrümpeln und aufräumen – Was beachten?

25. Februar 2020 Allgemein

Was ist ein “Messie”?

Als Messies werden Personen mit der Unfähigkeit bezeichnet, ihre eigene Wohnung oder ihr Haus in Ordnung zu halten, weil sie an den belanglosesten Gegenständen festhalten, welche normalerweise in den Müll gehören. Das Messie-Syndrom ist eine Persönlichkeitsstörung, wobei die Ausprägungen genau wie bei anderen Syndromen von Mensch zu Mensch unterschiedlich stark sind. “Messie” ist ursprünglich ein abwertender Ausdruck der deutschen Umgangssprache. Durch die häufige Verwendung des Begriffs in größeren Medien wird er inzwischen jedoch auch in der psychotherapeutischen Fachwelt verwendet.

Leichtere Fälle von Messies fallen vor allem dadurch auf, dass die Tische und Stühle in ihren Wohnungen keine freien Flächen mehr haben, weil sich auf ihnen Zeitungen oder Zeitschriften längst vergangener Monate und Jahre darauf stapeln. Ist die Erkrankung hingegen schwerer, werden auch verbrauchte Gegenstände wie kaputte Möbel, alte Geräte, leere Flaschen oder Konservendosen aufbewahrt.

Starke Ausprägungen des Messie-Syndroms können die Angehörigen der Betroffenen auf eine harte Probe stellen: Vor lauter Unrat kann man in der Wohnung kaum noch einen Schritt tun, da die Zimmer und Flure verstellt sind. Hinzu kommt ein unvermeidbarer Ekel-Faktor, da extreme Messies buchstäblich im eigenen Müll leben und die Wände schimmeln, Ungeziefer kann sich einnisten. Im allerschlimmsten Fall sind die Bewohner selber nicht mehr am Leben.

Ein Ärger für die Vermieter

Sich auftürmende Berge von Unrat in der Wohnung tragen zur allgemeinen Verschlechterung bei, die Wände weisen durch Kratzspuren und Abfärbungen Schäden auf, Unfälle können häufiger passieren, der Bodenbelag kann durch das Gewicht schwerer, herumstehender Gegenstände zerdrückt werden. Sollten die Bewohner einer solchen Wohnung eines Tages ausziehen, erwartet den Vermieter bzw. die durch ihn beauftragte Hausverwaltung ein Schock: Von den angesprochenen Schäden abgesehen, ist der Aufwand für die Entrümpelung der Wohnung zur rechtzeitigen Weitervermietung immens. Ein Vielfaches an dem, was für eine Mietwohnung derselben Fläche normalerweise anfällt, muss dann entsorgt werden, und oft sind die vom Messie-Syndrom betroffenen Ex-Bewohner selbst gar nicht in der Lage, dies zu bewältigen. Auch wenn der Vermieter Glück hat und keine Schäden in der Wohnung entstanden sind, muss immer aufwendiger als normal geputzt werden, nachdem das Gerümpel irgendwann entfernt wurde. Messiewohnungen sind ein spezieller Fall, der entsprechend professionelle Hilfe erfordert.

Vorher

Nacher

Vorgehen beim Aufräumen

Irgendwann will man die Nachmieter in die Wohnung führen und ihnen die Schlüssel übergeben. Spätestens dann darf nichts mehr darauf schließen, dass dieser Ort vorher eine buchstäbliche Müllhalde war. Die Wohnung muss also erstens leer, zweitens restauriert und drittens gründlich gereinigt sein. Der Aufwand hierfür ist bei Messiewohnungen immens, weswegen verschiedene Firmen u.a. auch explizit Entrümpelungen in ihrem Leistungs-Portfolio anbieten. Das können Umzugs-, Speditions- und Entsorgungsunternehmen sein, aber auch kleinere Firmen, welche sich ausschließlich auf Entrümpelung spezialisiert haben.

1. Besichtigung

Für eine gründliche Reinigung der Wohnung muss man sich zuerst ein Bild vom zu erwartenden Aufwand machen. Wie viel hat sich auf der Wohnfläche angesammelt? Wie schwer ist der Unrat? Gibt es große Möbel und Maschinen, die besonders sperrig sind? In Zusammenhang mit der Vorabbesichtigung fällt natürlich auch die Kostenkalkulation. Eine Wohnung mit vier Zimmern im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses lässt sich nur mit erheblich mehr Zeitaufwand säubern als ein Ein-Zimmer-Apartment im ersten Stock. Entsprechend werden die Aufwände und damit zu erwartende Kosten für den Auftraggeber kalkuliert.

2. Organisation von Stellflächen

Wohin mit dem Müll? Je nach anfallender Masse wird ein Behältnis benötigt, in dem aller Unrat bis zur Endlagerung auf der Deponie vorübergehend aufbewahrt werden kann. Dabei möchten Speditionen ihre eigenen Lieferwagen und LKWs gerne sauber halten und die Laderäume nicht mit Gerümpel verunreinigen oder gar beschädigen.

Deswegen wird ein Container zur zwischenzeitlichen Lagerung organisiert. Damit dieser auch ordentlich und legal in Nähe der Haustür während der Entrümpelung platziert werden darf, ist einiges an Organisation nötig. Es gilt, den Containerstellplatz ähnlich wie eine Halteverbotszone bei Umzügen den Behörden anzumelden und rechtzeitig zu reservieren. Auch die Betreiber der Endlagerstätten müssen über die ankommende Mülllieferung und deren genaue Zusammensetzung informiert werden. All dies fällt mit in die Leistungen der Entsorgungsunternehmen. Als Auftraggeber muss man sich nicht extra darum kümmern.

3. Grobe Ausräumung

Die Mitarbeiter werden die Wohnung grundsätzlich nur von Kopf bis Fuß in undurchlässigen Arbeitsanzügen sowie mit Atemschutzmaske betreten. Dies ist als Arbeitsschutz absolut unentbehrlich, da gerade in Messiewohnungen der Anteil an Staubpartikeln und Schimmelsporen extrem hohe Werte aufweist. Nacheinander werden größere Objekte wie Möbel und Waschmaschinen in den Container verladen, kleinerer Unrat wird in extra mitgebrachte Müllsäcke eingetütet. Teppichböden und andere verschmutzte Elemente werden herausgerissen und entsorgt.

4. Reinigung

Zuletzt steht die Feinsäuberung der Wohnung auf dem Programm. Im Vergleich zur Entrümpelung ist sie mit weniger körperlichem Aufwand, dafür aber mit mehr Sorgfalt zu erledigen, da die Wohnung wieder voll bezugsfertig hergerichtet werden muss. Konkret bedeutet dies, überall Staub zu saugen, die Armaturen von Küche, Bad und Dusche mit chemischen Reinigungsmitteln wieder auf Glanz zu bringen, Schimmel an den Wänden zu beseitigen und alles zu wischen. Ob die Reinigung ebenfalls vom Unternehmen durchgeführt werden sollte oder man das lieber selbst übernehmen will, sollte vor Ausführung klar kommuniziert werden.

Wichtig: Sollten auch Leichen in der Wohnung gefunden worden sein, ist eine spezielle Leichenfundortreinigung erforderlich, da Verwesungsgifte und -gerüche eine Wohnung nicht mehr bewohnbar machen. Geschultes Personal wird hier die Räume mit speziellen Mitteln reinigen, desinfizieren und Geruchsrückstände neutralisieren, gegebenenfalls durch eine Ozon-Behandlung. Für diese Leistung gibt es spezielle Unternehmen.


Vorher

Nachher

Entrümpelung in Anwesenheit der Bewohner

Ein heikler Punkt beim Aufräumen von Messiewohnungen ist die Gegenwart der vom Messie-Syndrom betroffenen Personen, die sich aus verschiedenen Gründen ergeben kann. Es kann sein, dass die Wohnung nur zum Teil entrümpelt werden soll, und der Mieter weiterhin dort wohnen bleiben darf. Oder dass auf persönliche Gegenstände wie z.B. Fotoalben geachtet werden muss, welche die Mieter gerne behalten möchten.

Bei einer professionellen Entrümpelung achten die Mitarbeiter auf solche potenziell wichtigen Objekte und legen sie zur Seite, sodass noch einmal eine Entscheidung über Entsorgen oder Nichtentsorgen getroffen werden kann. Da Messies sich ihrer Erkrankung in der Regel sehr wohl bewusst sind, ist ein solcher Prozess der Entrümpelung oft mit tiefen Scham- und Schuldgefühlen verbunden. Ein diskretes Vorgehen aller Mitarbeiter ist für einen möglichst schmerzlosen Vorgang unerlässlich. Da höchstwahrscheinlich Nachbarn und Anwohner auf die Aktivität aufmerksam werden, kann ihnen auf Wunsch des Auftraggebers eine alternative Antwort gegeben werden.

Kosten der Aufräumung

Die Beseitigung der Spuren, die Messies in einer Wohnung hinterlassen haben, können sehr teuer werden. Als Vermieter müssen Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Wie groß ist die Wohnung?
  • In welchem Stockwerk liegt sie?
  • Gibt es einen Fahrstuhl?
  • Wie umfangreich ist der Müll?
  • Welcher Art ist die Zusammensetzung des Mülls?
  • Bei Reinigungswunsch: Wie hoch ist der Verschmutzungsgrad? Was muss alles gereinigt werden?

In Abhängigkeit dieser Faktoren ermittelt sich der Preis, der schon bei einer Zwei-Zimmer-Wohnung schnell vierstellig werden kann, sämtliche Kosten inbegriffen. Auf jeden Fall muss für eine exakte Preiseinschätzung ein Besichtigungstermin mit dem Dienstleister vereinbart werden. Entrümpelung Hamburg Wie alle deutschen Großstädte bietet auch Hamburg eine breite Palette an Dienstleistungsunternehmen an, die sich einer Messiewohnung annehmen können. Die RTU bietet in Hinblick auf die Schlagwörter Räumung Hamburg folgende Leistungen an:

  • Entrümpelung der Kellerräume
  • Räumung von Garagen und Scheunen
  • Entsorgung der Hinterlassenschaften von Mietnomaden
  • Berücksichtigung besonders problembehafteter Messies
  • Entrümpelung von Dachböden
  • Räumung von Schuppen, Lauben, Gartenhäusern, Beseitigung von Müllrückständen

Wenn Sie jemanden benötigen, der für eine Entrümpelung in Hamburg regional betreut, kontaktieren Sie uns unter:

040/77188444

Oder nutzen Sie unser Kontaltformular.

Wir legen Wert auf Innovation, Mülltrennung und Wiederverwertung. Eventuell noch nutzbare Möbel und andere Gegenstände können wir bei einer Räumung Hamburg zur Verfügung stellen, und zwar in Form von Sachspenden an Stiftungen und sozialen Einrichtungen spenden, mit denen wir zusammen arbeiten.


Kontakt

040 / 77 188 444
0176 / 72 15 87 17

info@rtu-hamburg.de

Kontaktformular

Umzugsunternehmen in Hamburg

RTU bietet Ihnen kompetenten Service zu niedrigen Preisen durch Wertanrechnung. Unser geschultes Team erledigt jeden Auftrag schnell und zuverlässig!